Staatliche Förderungen


Eigenheimzulagegesetz ab 1.1.2006 gestrichen in EURO
Fördergrundbetrag beträgt jährlich 1 vom Hundert der Bemessungsgrundlage, Dauer:8Jahre 1250,-
bei Erweiterungen beträgt der Fördergrundbetrag jährlich 2,5 vom Hundert der Bemessungsgrundlage, höchstens keine Förderung
Kinderzulage jährlich Dauer:8Jahre 800,-
Einkommensgrenzen für Alleinstehende 70.000,-
Einkommensgrenzen für Ehegatten 140.000,-
zusätzlich pro Kind 30.000,-
Wohnungsbauprämiengesetz 8,8%
Mindestaufwendungen 50,-
Einkommensgrenzen für Alleinstehende (keine Kinder) Brutto 28.536,-
Einkommensgrenzen für Ehegatten (keine Kinder) Brutto 56.188,-
Einkommensgrenzen für Ehegatten (2 Kinder) Brutto 67.804,-
Höchsaufwendungen für Alleinstehende 512,-
Höchstaufwendungen für Ehegatten 1.024,-
Höchstprämie für Alleinstehende 45,05
Höchstprämie für Ehegatten 90,10
Rückförderungsbetrag bei Wohnungsbauprämie muss mindestens ……….. betragen 10,-
Vermögensbildungsgesetz 9,00%
Mindestanlagebetrag monatlich 13,-
Mindestanlagebetrag vierteljährlich/jährlich 39,-
Einkommensgrenze für Alleinstehende (keine Kinder) Brutto 20856,-
Einkommensgrenze für Ehegatten (keine Kinder) Brutto 40.788,-
jährlich geförderte Höchstbetrag für dir Anlage in Fonds 400,-
entspricht monatlich 33,33
jährlich geförderter Höchstbetrag auf Bausparverträgen 470,-
entspricht monatlich 39,20
Arbeitnehmersparzulage 42,30
Einkommenssteuergesetz
Sparer-Freibeträge für Alleinstehende 1.370,-
Sparer-Freibeträge für Ehegatten 2740,-
Werbungskosten-Pauschbeträge für Einnahmen aus Kapitalvermögen für Alleinstehende 51,-
Werbungskosten-Pauschbeträge für Einnahmen aus Kapitalvermögen für Ehegatten 102,-
Höchsbetrag für Freistellungsaufträge für Alleinstehende 1421,-
Höchsbetrag für Freistellungsaufträge für Ehegatten 2842,-
kein Zinsabschlag,wenn die Kapitalerträge weniger als ……. betragen 10,-